Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? Vincent van Gogh
Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? Vincent van Gogh

Projekt 2017

kunst kann's unterstützt Kinder-und Jugendprojekte in Wuppertal.

2017:

Projekt 1: #bodyknowsbetter

Projekt 2: "Playstation Natur" GS Markomannenstr.

Projekt 3: Soforthilfe Kinderschutzbund

Projekt 4: Kunst für Kinder im sozialen Brennpunkt

 

#bodyknowsbetter für Mädchen von 14-16 Jahren

Da die Frauenberatung strukturell erst Mädchen ab 16 Jahre als Zielgruppe anspricht, wäre es schön und wichtig durch die Unterstützung  der „Kunst Kann’s Kunstauktion“ im Jahr 2018 ein zusätzliches Projekt zu initiieren: „#bodyknowsbetter“, ein Projekt für Mädchen im Alter von 14-16 Jahren. Zusätzliche Beratungszeit und Präventionsarbeit für die genannte Zielgruppe zu den Themenschwerpunkten sexualisierte Gewalt, Digitale Gewalt, Gender, Identität und Körperbilder. Um dieses Projekt zu realisieren, wäre es gut, eine zusätzliche Frau auf 450 Euro-Basis anzustellen. Es gibt bereits eine Person, die hier Praktikum gemacht hat und die wir uns für die Stelle gut vorstellen könnten.

"Playstation Natur" ein Projekt für die Grundschule Markomannenstraße

Dringender denn je brauchen Kinder und Jugendliche Natur für ihre kognitive, motorische, emotionale und soziale Entwicklung.

Die Grundschule Markomannenstraße liegt in der Nordstadt und gehört aufgrund des Einzugsgebietes zu einer Brennpunktschule. Mit derzeit 226 Schülern, wovon lt. Aktueller Statistik (2017) 210 zu Hause keine Deutsch sprechen, ist es eine Schule mit einem fast 100%igem Migrationshintergrund.

Die durchaus mangelhaften Deutschkenntnisse, die z.T. traumatischen Erlebnisse der Kinder und die größtenteils bildungsfernen Elternhäuser haben zur Folge, dass ein verantwortungsbewusster Umgang mit der eigenen Person und den Mitschülern sehr oft nicht gegeben ist und entwickelt werden muss.  Hieraus entsteht oft Frust und Unzufriedenheit, was wiederum einen weiteren nicht respektvollen Umgang untereinander zur Folge hat. Streit, Beleidigungen und Schlägereien sind täglich in großem Umfang zu regeln und klären.

Es wäre für die Grundschule Markomannenstraße eine wirkliche Hilfe, wenn die Schüler in ihrer sozial-emotionalen Entwicklung ganz konkret und intensiv durch dieses Projekt des Kinderhaus Luise Winnacker e.V. unterstützt würden.

DKSB - Soforthilfe

Der Kinderschutzbund  Wuppertal muss aktuell mit vielfältigen Problemen klar kommen. Neben den Wasserschäden durch den durch Beton verstopften Kanal und die damit verbundene Sperrung der Schloßbleiche ist der Kinderkleiderladen nur noch eingeschränkt zu erreichen. Damit bleiben sowohl Kund*innen, als auch Spender*innen aus. Der Erlös aus den Kleiderläden macht aber erst möglich, dass wir unsere Projekte, wie z.B. die Elberfelder Kinder- Ma(h)lZeit, den Eltern- Kind- Treff, das Kinder- und Jugendtelefon, das Elterntelefon, die Elternkurse, etc. anbieten können.

Darüber hinaus stellt nun auch noch die Wuppertaler Tafel die kostenlose Lieferung des Mittagessens ab Montag, den 16.10.17 komplett ein.

So muss der Kinderschutzbund ab Montag das Essen für die Kinder aus der Elberfelder Kinder- Ma(h)lZeit, deren Anzahl in den letzten Wochen auch noch deutlich angestiegen ist, ab nächster Woche selber zahlen.

kunst kann's ist bereits mit einer Soforthilfe eingesprungen.

hello kids & teens

Seit Ende 2015 öffnet die Gevelsberger Künstlerin Annette Jellinghaus einmal wöchentlich ihr Atelier für Kinder aller Kulturen der Gevelsberger Stadtteile Berge und Vogelsang.

Stadtteile, die geprägt sind durch die Vielfältigkeit an Kulturen.

malen, zeichnen und kreativ sein ….

diese Elemente sind international und jedes Kind - gleich welcher Herkunft, Hautfarbe, Nationalität oder Religion - hat das Potential, sich in diesen Bereichen kreativ einzubringen, zu lernen und in der Gruppe neue Kontakte und Freundschaften zu knüpfen.

Vor allem in den betroffenen Stadtteilen können die Eltern eine Teilnahme an privat angebotenen Aktivitäten oft nicht finanzieren.

So entstand „Hello kids & teens“, ein Mal- und Kreativtreff für Kinder und Jugendliche. Zunächst gefördert durch eine private Spende und dann für ein Jahr von der Hans-Grünewald-Stiftung. Kosten für die Kinder: KEINE !

 

Gerne würden wir weitermachen !

 

Sie finden uns

kunstkann's

Am Forsthof 18

42119 Wuppertal

 

Kontakt : Martina Sailer 

+49 202/2657113

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Aktuelle Infos

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im November 2018.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kunst kann's